Christkindl

Auch in Christkindl wird die Pflege und Betreuung in ganzheitlicher Form in einer Umgebung von Herzlichkeit, Einfühlungsvermögen und Gleichgültigkeit verfolgt. Auf einen abwechslungsreichen und nicht langweiligen Alltag wird geachtet, da dies die Lebensfreude der Bewohnerinnen und Bewohner steigert. Das multiprofessionelle Team nimmt ständig an diversen Schulungen teil, um die Qualität der Betreuungseinrichtung zu wahren. Neue Ideen und Anregungen sind immer gerne gesehen und werden auch gerne angenommen. Es soll eine optimales Gleichgewicht zwischen Qualität und Preis herrschen und es wird somit mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen achtsam und sorgfältig umgegangen.

Wohnen

Das moderne Betreuungszentrum ist mit allen wichtigen Dingen ausgestattet, um den Bewohnerinnen und Bewohnern das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten.

Langzeitpflege

Bei der Betreuung wird versucht, die Bewohnerinnen und Bewohner so selbstständig wie möglich zu machen oder zumindest keinen Abbau zuzulassen. Die Selbstständigkeit verleiht den Bewohnerinnen und Bewohnern ein Stück mehr Lebensqualität und liebe zum Leben. Bei der Pflege in Christkindl werden sowohl die Grundbedürfnisse wie zum Beispiel Wohnen, Essen, Sauberkeit, frische Kleidung,… als auch ein abwechslungsreicher und gut strukturierter Alltag, um das Leben lebenswert zu machen.

Kurzzeitpflege

Diese Möglichkeit dient vor allem zur Entlastung der pflegenden angehörigen, um ein Stück normalen Alltag zurückzugewinnen. Auch als Übergangslösung kann diese Möglichkeit genutzt werden, bis ein passender Betreuungsplatz gefunden wurde. Die Kurzzeitpflege kann maximal bis zu acht Wochen in Anspruch genommen werden. Es können alle Dienste des Hauses auch bei der Kurzzeitpflege in Anspruch genommen werden.

Wachkomapflege

Seit 2004 gibt es eine hauseigene Abteilung, welche speziell für Wachkomapatienten eingerichtet wurde. Die Baulichen Bestimmungen bilden mit hellen Farben an den Wänden, eine tolle Terrasse mit Blick in die freie Natur und speziellen Badezimmer eine gute Basis für ein gelungenes Betreuungskonzept. Das multiprofessionelle Team besteht aus diplomierten Krankenschwestern, Pflegehelfern, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Heilmasseure, welche versuchen, die Lebensqualität der Patienten so hoch wie möglich zu halten.

Wohngemeinschaft Garsten

Seit September 2006 wohnen sechs Menschen in dem renovierten Wohnhaus. Die zentrale Lage verspricht hohe Lebensqualität und tolle Unternehmungen. Es wird versucht, so wenig wie Hilfe wie möglich in Anspruch zu nehmen, aber so viel wie nötig. Die Bewohnerinnen und Bewohner gehen ihrem normalen alltag nach, Helfen im haushalt, feiern Feste und pflegen ihre sozialen kontakte. Unterstützt werden sie von 6 Pflegern, welche Ihre Interessen und Talente fördern.

Therapeutische Angebote

Dem Betreuungszentrum ist es ein großes Anliegen, den Bewohnerinnen und Bewohnern wieder zur Selbständigkeit zu verhelfen und diese auch zu fördern. Durch diverse Bewegungsübungen oder durch Physiotherapie erlernen die Bewohnerinnen und Bewohner wieder die Kontrolle über ihren Körper zu erlangen. Die Handarbeiten der Bewohnerinnen und Bewohner werden in Vitrinen beim Eingang aufbewahrt und dort auch zum Verkauf angeboten.

Ergotherapie

Bei der Ergotherapie versucht man, den menschlichen Körper durch Bewegung und Aktivität zu mehr Gesundheit zu verhelfen. Dabei Trainiert man zum Beispiel Dinge im Alltag, um diese später selbstständig durchführen zu können. Weiters kann man seine kognitiven Fähigkeiten trainieren oder auch die Feinmotorik. Aber auch berufsorientierte Trainingsarten können als eine Form der Ergotherapie zählen.

Physiotherapie

Bei der Physiotherapie arbeitet man vor allem daran, chronische oder auch länger anhaltende Schmerzen effizient zu unterbinden. Diese werden entweder in Einzel- oder auch in Gruppentherapien behandelt. Weiters versucht man hier die Koordination der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Verbessern. Aber auch Gleichgewichtstraining, Muskelaufbau, Entspannungsübungen, Ballspiele, Jonglieren, schwimmen und rodeln stehen am Programm. Der Spaß soll auch hier niemals zu kurz kommen.

Heilmassage

Die Heilmassagen bringen ruhe und Entspannung in den aktiven Alltag der Bewohnerinnen und Bewohner. Diese wohltuenden Massagen regen Geist und Körper an und lindern auftretende Beschwerden oder schmerzen.Weiters wird es sehr genossen, einmal nur im Mittelpunkt zu stehen. Dieses Gefühl tritt auf, da der Masseur oder die Masseurin sich in diesem Zeitraum nur auf die eine Person konzentriert.